Direkt zum Hauptbereich

DIY: Buntes Zuckerpeeling

Do it yourself


Heute wollte ich mal kreativ sein :-)


Es herrscht zur Zeit ja dieser Einhorn-Hype und auf diesen Zug wollte ich eigentlich aufspringen. Aber wie man es sieht, sind die Farben nicht wirklich so geworden wie ich es gedacht habe.

Ich finde trotzdem, dass das selbstgemachte Zuckerfeeling sich sehen lassen kann. Und ich weiß 100% was drin ist ist. Ausserdem sieht es doch auf meinem Teleskopregal schön aus.





Solltest du das bunte Zuckerfeeling auch nachmachen wollen, habe ich hier das "Rezept":

Zutaten:

Zucker (je nachdem wie viel du machst)
Körperöl nach Wahl
Lebensmittelfarbe (am besten Pulver)

Zubereitung:

Zucker auf unterschiedliche Schälchen verteilen. Etwas Körperöl dazugeben und mit der entsprechenden Lebensmittelfarbe vermischen. Alles dann in einem Glas nach Belieben schichten.

Und das wars auch schon.

Das geht schnell und unkompliziert. 

Warum ich Zucker verwende?

Nun du kannst natürlich auch Salz nehmen. Beim Zucker ist es allerdings so, dass ich das ohne Bedenken anwenden kann, ob Körper oder Hände. Beim Salz muss man aufpassen, wenn man Schnitte am Körper hat, dann brennt es. Um unnötige Schmerzen zu vermeiden, empfehle ich Zucker.

Abweichung: Verwende Meersalz statt Zucker und du hast ein perfektes Badesalz hergestellt :-)


Ein kleiner Tipp am Rande: Das bunte Zuckerpeeling eignet sich auch perfekt als ein kleines Mitbringsel.




Kommentare

  1. Eine hübsche Idee!
    Die verschiedenfarbigen Schichten machen optisch echt was her!
    Liebe Grüße, Aletheia

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank, liebe Aletheia, für deinen Kommentar.

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
  3. Eine sehr hübsche Idee :)
    Hab mir bei der Überschrift zuerst gedaht das wird jetzt sicher eine lange Liste mit voll vielen Zutaten aber das geht in der Tat total einfach und schnell :D

    Viele Grüße
    Denise von
    https://lovelifebloggerlife.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  4. Super Idee und optisch echt ein Hingucker :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sabina,

      und einfach in der Herstellung und tut der Haut gut 😉

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Monatlicher Putzplan für ein sauberes Zuhause

Letztes Jahr habe ich dir in dem Post Wohnraumaufteilung  erzählt wie ich unsere Wohnung sauber bekomme. Damals habe ich viel Zeit zu Hause verbracht und dem entsprechend konnte ich mir eine Woche für eine Zone nehmen.

Es hat sich etwas geändert...

Reissalat von Jamie Oliver

Dieser Salat eignet sich perfekt für die heißen Tage. Ob als Beilage zum Gegrillten oder auch solo als Abendessen. Probiere ihn aus und lass es dir schmecken.

Home Blessing ...

...Oder warum ich nur eine Stunde fürs Putzen brauche Ja, tatsächlich. Du hast dich nicht verlesen. Ich brauche wirklich nur eine Stunde in der Woche, um zu putzen.