Direkt zum Hauptbereich

USA-Feiertag: Reinige-deinen-Kühlschrank-Tag

Ja, du hast richtig gelesen. Es gibt tatsächlich bei den Amerikaner diesen "Feiertag". Aber nach der US-Präsidenten-Wahl wundert mich an dem Volk gar nichts mehr 😊


Wie und warum der Tag überhaupt entstanden ist, kann keiner so richtig sagen. Vermutet wird, dass  das Thanksgiving (Immer der 4. Donnerstag im November) ansteht und damit auch die Reinigung des Kühlschrankes.

Aber fest steht, dass der 15. November der Reinige-deinen-Kühlschrank-Tag ist. Und ich mache heute mit 😀. Du bist natürlich auch sehr gerne eingeladen, deinen Kühlschrank zu reinigen und von abgelaufenen Lebensmitteln (falls vorhanden) zu befreien!!!


Mein Reinigungsritual

Fangen wir mit dem einfachsten an. Als Erstes gilt es, alles aus dem Kühlschrank auszuräumen. Wenn du ihn enteisen möchtest, ziehe den Stecker. So lange er auftaut kannst du ihn von innen reinigen und jedes Regal abwischen.

Diesen Schritt erspare ich mir, da ich meinen Kühlschrank vor Kurzem erst aufgetaut habe (sagt man das übrigens so?)

Wenn du alle Lebensmittel, Gläser und Tuben aus dem Kühlschrank geräumt hast, schaust du nach dem Verfallsdatum. An dieser Stelle kannst du schon alles entsorgen was nicht mehr in den Kühlschrank reinkommt. 

Und nun brauchst du lediglich einen Schwamm, Wasser und etwas Spülmittel. Achte darauf keine Chemie zu verwenden!!! Aber das muss ich ja nicht extra sagen.

Nimm die Regale raus und wische sie ordentlich durch. Solange die Regale noch nicht wieder drin sind, wischst du auch alle Wände des Kühlschrankes ab. Denn auch dort sammeln sich Bakterien an.

Hast du das erledigt? Dann können die Regale wieder an ihren Platz zurück.


Lebensmittel

Hast du noch den angebrochenen Aufschnitt in der Originalverpackung liegen? Damit die Gerüche nicht an andere Lebensmitteln weitergegeben werden, kannst du die restlichen Wurst- oder Käsescheiben in Dosen verpacken. Das hält die Ware länger frisch und sieht im Kühlschrank auch noch gut aus. 

Die Einräumung der Lebensmittel ist auch so eine Wissenschaft für sich. Du solltest auf die Temperaturen im Kühlschrank achten und dementsprechend die Lebensmittel einsortieren. 


So räumst du den Kühlschrank richtig ein

So sollten die leicht verderblichen Ware wie Wurst, Fleisch, Fisch und Gemüse in den unteren Schubladen liegen. Die neueren Kühlschränke haben dafür bereits extra Fächer. Hier ist die Temperatur am niedrigsten.

In der Mitte kannst du am besten Milchprodukte wie Joghurt, Quark, Schlagsahne oder Milch aufbewahren.

Die obere Ablage im Kühlschrank gehört den Gläsern. Hier kannst du deine saure Gurken, Senf oder auch Reste vom Abendessen aufbewahren. 

Und was kommt nun in die Tür?
Obwohl das nicht empfohlen wird, steht bei uns dort immer die angebrochene Milch. Auch Säfte und Ketchup oder Mayonnaise lasse ich dort liegen. 


Gefriertruhe


So sieht es in meinem Gefrierschrank aus. Jede Box hat bei mir einen bestimmten Zweck. So finde ich unten meine Gemüseabteilung. Auch gefrorenes Obst für Smoothies bewahre ich dort auf.


Die mittlere Box ist für Fleisch und Fisch gedacht.

Und ganz oben habe ich Essensreste liegen. Es gibt nichts praktischeres als Essen einzufrieren und bei Bedarf aufzuwärmen und zu geniessen.
So habe ich immer etwas da und muss nicht auf ungesundes Zeug umschwenken.


















Fazit

Wie du siehst, ist es gar nicht so schwer, den Kühlschrank zu reinigen und richtig zu befüllen. Es wird empfohlen, diesen Prozess einmal im Monat durchzuführen. Aber auch zwischendurch könntest du mal mit einem nassen Lappen durch die Regale gehen, wenn du einen Fleck entdeckst. 
So fällt dir die nächste Reinigung leichter und du musst keine alte Flecken erst einweichen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Reissalat von Jamie Oliver

Dieser Salat eignet sich perfekt für die heißen Tage. Ob als Beilage zum Gegrillten oder auch solo als Abendessen. Probiere ihn aus und lass es dir schmecken.

Monatlicher Putzplan für ein sauberes Zuhause

Letztes Jahr habe ich dir in dem Post Wohnraumaufteilung  erzählt wie ich unsere Wohnung sauber bekomme. Damals habe ich viel Zeit zu Hause verbracht und dem entsprechend konnte ich mir eine Woche für eine Zone nehmen.

Es hat sich etwas geändert...

Home Blessing ...

...Oder warum ich nur eine Stunde fürs Putzen brauche Ja, tatsächlich. Du hast dich nicht verlesen. Ich brauche wirklich nur eine Stunde in der Woche, um zu putzen.