Direkt zum Hauptbereich

Hähnchenkeulen mit Zitrusfrüchten


Ich freue mich heute, dir endlich mal wieder ein leckeres Rezept präsentieren zu können.

Dieses stammt aus meinem neuen Rezeptbuch, das ich zu Weihnachten bekommen habe. Aber keine Sorge, das stand auf meinem Wunschzettel. Einige mögen es ja nicht, wenn sie Kochbücher geschenkt bekommen. Ich bin da anders - ich liebe sie.


Dieses Buch habe ich zufällig beim Stöbern in unserer Buchhandlung entdeckt. Der Titel hat mir gleich zugesagt. Und auch beim Reinschauen habe ich gleich einige Rezepte entdeckt, die ich unbedingt nachmachen wollte. Also habe ich dieses Kochbuch auf meine kleine Wunschliste gesetzt.

Und wer weiß, vielleicht bringe ich auch meinen Mann dazu, mich mal in der Küche zu vertreten.


Das erste Rezept, das ich aus dem Buch ausprobiert habe war


Hähnchenkeulen mit Zitrusfrüchten






Zutaten für 4 Personen:


Lt. Kochbuch
- 8 Hähnchenkeulen
- 3 Bio-Limetten
- 3 Bio-Orangen
- 6 EL Honig
- 6 Thymianzweige
Olivenöl für die Form


Ich habe nur eine große Orange und eine Limette verwendet. Für uns hat es vollkommen ausgereicht. Ausserdem habe ich statt Thymian Rosmarinzweige genommen. 

Zubereitung:


Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Hähnchenkeulen waschen, trockentupfen und in eine gefettete Auflaufform legen.

Im Ofen 35 Minuten garen. Sobald die Keulen nach 20 Minuten goldbraun sind, die in Scheiben geschnittenen Zitrusfrüchte, Honig und Thymian (Rosmarin) hinzufügen. 

Alles noch 15 Minuten garen, dabei ab und zu wenden. Salzen, Pfeffern und servieren.


Meine Anmerkungen dazu:

Das Fleisch wurde nach 20 Minuten nicht goldbraun. Ich habe den Ofen dann auf 200 Grad hochgestellt und die Hähnchenkeulen noch etwa 10 Minuten länger drin gelassen. Erst dann habe ich die Zitrusfrüchte, Honig und den Rosmarin hinzugefügt. Aber auch dann ließ ich es länger als 15 Minuten drin.

Insgesamt haben die Hähnchenkeulen um die 50 Minuten im Ofen verbracht. Und wir waren der Meinung, dass sie gerne noch einige Minuten mehr dort hätten verbringen können.

Nächstes Mal werde ich das Fleisch erstmal in der Pfanne scharf anbraten und etwas schmoren lassen. Erst dann werde ich den Anweisungen in dem Rezeptbuch folgen.

Ach ja, das Salz und den Pfeffer habe ich weggelassen.


Was passt dazu?

Eigentlich fast alles. Ich habe Salzkartoffeln dazu gemacht. Aber auch Reis oder Kartoffelpüree oder sogar auch Nudeln (keine Spaghetti) werden sehr gut zu den Hähnchenkeulen passen.

Als Gemüsebeilage empfehle ich in Würfel angebratene Zucchini.



Wenn dir das Rezept zusagt und du das mal nachkochen solltest, dann lass es mich wissen. Erzähl mir mal von deinen Erfahrungen, ob alles bei dir auf Anhieb geklappt hat. Oder hast du auch die gleichen Probleme wie ich gehabt?


PS: das war nicht das einzige Kochbuch, das ich zu Weihnachten bekommen habe. Auch aus den anderen Büchern habe ich mir schon einige interessante Rezepte ausgesucht. Demnächst werde ich mal einige davon nachmachen und wenn alles gut läuft dir hier präsentieren.


PPS:

Wenn auch du gerne kochst, dir aber die Prozedur vereinfachen möchtest, kannst du Das einfachste Kochbuch der Welt unter anderem bei amazon erwerben. Mit einem Klick auf das Bild links gelangst du zu diesem Buch.
Solltest du über diesen Link es kaufen, erhalte ich eine kleine Provision, die wiederum in meinen Blog fließt. So kann ich auch andere Sachen für dich ausprobieren und darüber schreiben.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Reissalat von Jamie Oliver

Dieser Salat eignet sich perfekt für die heißen Tage. Ob als Beilage zum Gegrillten oder auch solo als Abendessen. Probiere ihn aus und lass es dir schmecken.

Monatlicher Putzplan für ein sauberes Zuhause

Letztes Jahr habe ich dir in dem Post Wohnraumaufteilung  erzählt wie ich unsere Wohnung sauber bekomme. Damals habe ich viel Zeit zu Hause verbracht und dem entsprechend konnte ich mir eine Woche für eine Zone nehmen.

Es hat sich etwas geändert...

Home Blessing ...

...Oder warum ich nur eine Stunde fürs Putzen brauche Ja, tatsächlich. Du hast dich nicht verlesen. Ich brauche wirklich nur eine Stunde in der Woche, um zu putzen.