Direkt zum Hauptbereich

Meine Helfer im Haushalt, Teil 1



Ich bin dafür, dass man sich das Leben so einfach wie möglich hält. Daher bin ich nicht abgeneigt, mir von einigen Gerätschaften im Haushalt helfen zu lassen.

Warnung!


Alles was ich dir jetzt vorstelle, habe ich mir selbst gekauft. Ich wurde zu keiner Wertung gezwungen und teile nur meine Erfahrungen mit.

Wenn du von einem der Produkte begeistert bist und es erwerben möchtest, kannst du einfach auf das Bild zu dem jeweiligen Helfer drücken. So gelangst du zu Amazon wo du die Produkte kaufen kannst. Dadurch erhalte ich eine kleine Provision, die wiederum in mein Blog fließt.

Aber das ist nur mal so am Rande.


Und nun komme ich zu meinen fleißigen Helfer.


Ein Wäschefalter:



Den habe ich mal tatsächlich bei Sheldon von "The Big Bang Theory" entdeckt. Doch im Gegensatz zu ihm falte ich keine Unterwäsche oder Socken damit ;)

Dank des Wäschefalters herrscht jetzt Ordnung in unseren Kleiderschränken. Denn Jedes T-Shirt oder auch alle Pullover haben die gleiche Größe. Ich kann sie über- oder nebeneinander legen und es sieht ordentlich aus.

Ach ja und das Falten selbst geht auch ganz schnell. T-Shirt drauflegen, einmal rechts, einmal links falten und in der Mitte knicken. Fertig ist das gute Stück.

Der Wäschefalter ist definitiv sein kleines Geld wert. Ich möchte ihn nicht mehr aus meinem Haushalt missen.


Der Kalkreiniger




Wer auf vegan steht, wird ihn lieben. Wobei das nicht mein Kriterium für einen Kalkreiniger war.

Warum ich diesen Kalkreiniger so liebe?
Weil das Bad danach nicht nach Chemie riecht. Dieser Kalkreiniger besteht aus rein pflanzlichen "Stoffen" und riecht nach Mandeln.

Auch die Hände sind mir dafür dankbar. Denn ich kann nicht mit Handschuhen putzen. Und die vorherigen Chemiereiniger haben immer Spuren auf meiner Haut hinterlassen.

Für dem Kalkreiniger gibt es Konzertante zum Nachfüllen. Habe ich aber noch nicht benötigt. Die 500-ml Flasche habe jetzt schon seit zwei Monaten im Gebrauch und es ist mehr als die Hälfte noch drin. Und das wobei ich jede Woche das Bad gründlich reinige und wegen des Duftes nicht aufhören kann zu sprühen.

Es gibt noch mehr Produkte aus dieser Serie, bis jetzt habe ich aber wirklich nur den Kalkreiniger ausprobiert und bin begeistert.



Kärcher - Der Fenstersauger


Ach der Fenstersauger....

Lange habe ich ihn mir von der Seite angeschaut und mir überlegt, ob ich ihn tatsächlich brauche. Ich habe mir alle Bewertungen bei Amazon durchgelesen, und die waren so unterschiedlich, dass ich noch mehr verwirrt war.

Doch eines Tages habe ich in einem Discounter ein Angebot gesehen. Ich dachte mir, dass ich nichts falsch machen kann. Zur Not kann ich ihn ja noch zurück bringen.

Also habe ich ihn mir gegönnt.

An sich funktioniert er einwandfrei. Nur kriege ich es noch nicht so hin, dass die Fenster tatsächlich mal spurenfrei sauber werden. Man sieht ständig einen Streifen wo der Abzieher zu Ende ist (verstehst du was ich meine?)

Aber vor einigen Tagen habe ich einen Tipp bekommen wie ich diesen Streifen auch wegkriege. Diesen Tipp werde ich die Tage mal beherzigen und hoffentlich klappt es tatsächlich.

Sonst benutze ich den Abzieher täglich nach der Dusche für die Badfliesen. Dafür ist der Kärcher top, aber dafür habe ich ihn nicht gekauft. Also weiter üben und streifenfrei bleiben.

Wenn du ein paar Ideen hast wie ich meine Fenster streifenfrei bekomme, dann her damit. Ich bin für alles offen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Monatlicher Putzplan für ein sauberes Zuhause

Letztes Jahr habe ich dir in dem Post Wohnraumaufteilung  erzählt wie ich unsere Wohnung sauber bekomme. Damals habe ich viel Zeit zu Hause verbracht und dem entsprechend konnte ich mir eine Woche für eine Zone nehmen.

Es hat sich etwas geändert...

Home Blessing ...

...Oder warum ich nur eine Stunde fürs Putzen brauche Ja, tatsächlich. Du hast dich nicht verlesen. Ich brauche wirklich nur eine Stunde in der Woche, um zu putzen.

Reissalat von Jamie Oliver

Dieser Salat eignet sich perfekt für die heißen Tage. Ob als Beilage zum Gegrillten oder auch solo als Abendessen. Probiere ihn aus und lass es dir schmecken.