Direkt zum Hauptbereich

Wochenende in Stralsund


Endlich habe ich die Fotos bearbeitet und kann dir zeigen wie unser Wochenende zu Ostern gelaufen ist.



Kurz vor Ostern standen wir vor einer Entscheidung: kommt die ganze Familie zu uns oder entfliehen wir dem Feiertage-Stress?


Wir haben uns für das weitere entschieden. Es ist nicht so, dass wir unsere Familie nicht gerne um uns haben. Aber jeder kennt es: Als Gastgeberin musst du überlegen was du kochst, es sollten ja auch bloss alle Vorlieben und Abneigungen berücksichtigt werden. Der Haushalt müsste noch auf Vordermann gebracht werden. Und dann wenn die Gäste weg sind ist das große Aufräumen dran. Auch wenn die Spülmaschine und der Staubsauger schon sehr große Hilfen sind, aber die Feiertage möchte man doch etwas entspannen.

Also wollten wir für diese paar Tage weg von allem. Dann stand aber auch die große Frage im Raum, WOHIN eigentlich? Es muss ja nicht gleich Ausland sein, denn Deutschland bietet auch viele schöne Ecken. Aber wir wollten auch nicht 8 Stunden im Auto sitzen. 

Die Entscheidung fiel auf Mecklenburg-Vorpommen, und zwar auf Stralsund. Na ja, die Entscheidung wurde uns eigentlich abgenommen als wir buchen wollten. Wir waren halt etwas spät dran und Stralsund war noch mit das einzige, das gute Angebote hatte und die Hotels noch frei waren :-)

Aber es hat uns trotzdem gefallen.

Für die, die die Stadt noch nicht kennen, habe ich einige Fakten:

Stralsund liegt direkt an der Ostsee. Aufgrund ihrer Lage wird sie auch als das Tor zur Insel Rügen bezeichnet. Denn von Stralsund führt die etwa 4 km lange Brücke direkt nach Rügen (die Brücke kannst du gleich auf den Bildern sehen).


Und jetzt zu unserem verlängertem Wochenende und dem Angebot auf Stralsund.

Gebucht haben wir das arcona Hotel Baltic, das so ziemlich im Stadtzentrum aber auch am Hafen liegt. Von dort aus haben wir alles zu Fuß erkundet. Das Hotel hat eine eigene Weinwirtschaft, in der das Frühstück sowie das Abendessen serviert werden. Ein Tipp: vorher einen Tisch reservieren. Wir hatten zum Glück alles in unserem Paket dabei. Aber es gab Gäste, die weggeschickt werden mussten, da kein Tisch frei war. 

Unser Zimmer war sehr geräumig, optimal für 2 Personen. Vom dem Fenster aus (in der 8. Etage) hatten wir einen Ausblick auf die Brücke zu Rügen.
    




Auch den Hafen kann man beim genauen Hinsehen erkennen.

An unserem Anreiset konnten wir nicht mehr viel unternehmen. Daher haben wir einen kleinen Spaziergang unternommen. Wie praktisch, dass vor dem Hotel ein See vorhanden ist. 



Das erste Bild zeigt das Hotel von der anderen Seite des Sees. Auf dem zweiten ist die St. Marien-Kirche abgebildet.

Noch vor dem Abendessen sind wir dann zum Ozeaneum hin, um uns Karten für den nächsten Tag zu holen. Leider waren die Kassen schon zu, aber die nette Mitarbeiterin hat uns einen Tipp gegeben, die Karten Online zu kaufen. Das ginge schneller und wir müssten nicht an den Kassen anstehen. 

Diesen Tipp kann ich nur weitergeben. Holt euch die Karten Online. Die kosten nicht mehr als an den Kassen und ihr habt sie sofort. Das Gute dabei ist, ihr könnt die Tickets innerhalb eines Jahres verwenden. So seid ihr nicht auf einen festen Tag fixiert und bleibt flexibel. 


Das Ozeaneum


Also gesagt, getan. Die Tickets online gekauft (Bezahlvoqrgang entweder per Kreditkarte oder PayPal möglich) und diese auch gleich per Mail erhalten. Am nächsten Tag sind wir einfach an der langen Schlange vorbei gegangen und haben uns an der Extra-Kasse angestellt. Innerhalb von zwei Minuten waren wir drin und konnten gleich mit dem Staunen beginnen.

Das Ozeaneum ist mit nichts zu vergleichen. Ich war schon in einigen Sea-Lides, aber das war immer das Gleiche und sehr klein gehalten. Nur der Preis war sehr hoch.

Im Ozeaneum kannst du nicht nur lebende Fische sehen und etwas darüber lernen, sondern auch bereits verstorbene und nicht mehr vorhanden Fossilien. Es werden Forschungen gezeigt und du hast die Möglichkeit in die Ostsee einzutauchen (natürlich nur in einem Film). Sowohl für Erwachsene als auch für größere Kinder ist es ein Erlebnis. Für 17,00 €  für Erwachsene wird viel geboten.

Im Ozeaneum selbst gibt es auch die Möglichkeit, eine Pause einzulegen und im Restaurant zu essen.  Denn es ist manchmal viel zu viel, was für Eindrücke auf einen zukommen. Unsere Pause haben wir bei der Fütterung der Pinguinen gemacht. Diese findet täglich um 12:00 Uhr statt. 

Auf der Internetseite des Veranstalters steht, dass man gute zwei Stunden braucht um sich alles anzuschauen. Mag sein, wenn man ganz alleine ist. Wir waren ganze vier Stunden dort, da wir wirklich alles sehen wollten. Bei dem Hai-Becken haben wir noch eine kleine Pause eingelegt. Dort haben wir uns gemütlich hingesetzt und haben die Fische im großen Aquarium beobachtet. 

Ich könnte noch Stunden weiter davon schreiben, aber ich zeige dir lieber doch ein paar Fotos. Denn Bilder sprechen meistens mehr als 1000 Worte.













Die Stadt

Die Stadt Stralsund ist sehr schnell erkundet wenn man das richtige Hotel gebucht hat ;-)

Wir haben nur zwei Nächte gebucht und das war vollkommen ausreichend. Wenn du noch vorhast, nach Rügen zu reisen, solltest du vielleicht mehr Zeit einplanen.

Hier habe ich einige Fotos der Architektur und unserem Besuch in der St.-Jakobi-Kirche (die einzige, die aufhatte).



                                                                                      





Das war unser Oster-Wochenende in Stralsund.

Konnte ich dich neugierig auf die Hansestadt machen? Oder vielleicht warst du sogar schon dort? Welche Eindrücke hast du    
                                                                      gewinnen können?






Kommentare

  1. Dein Blogartikel mit den wunderschönen Urlaubsbildern macht richtig Lust darauf Stralsund einmal zu besuchen! Danke für den Bericht!

    AntwortenLöschen
  2. hi Andreas,

    Dankeschön. Stralsund ist tatsächlich schön wenn man auf die typischen Hansestädte steht. Wenn es bei dir soweit ist, dann hab dort eine schöne Zeit.

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Reissalat von Jamie Oliver

Dieser Salat eignet sich perfekt für die heißen Tage. Ob als Beilage zum Gegrillten oder auch solo als Abendessen. Probiere ihn aus und lass es dir schmecken.

Monatlicher Putzplan für ein sauberes Zuhause

Letztes Jahr habe ich dir in dem Post Wohnraumaufteilung  erzählt wie ich unsere Wohnung sauber bekomme. Damals habe ich viel Zeit zu Hause verbracht und dem entsprechend konnte ich mir eine Woche für eine Zone nehmen.

Es hat sich etwas geändert...

Wohnraumaufteilung nach Marla Cilley

In diesem Post habe ich letzte Woche dir erzählt wie ich zu meinem Sinneswandel gekommen bin. Heute möchte ich dir einen kleinen Eiblick in das Buch gewähren und meinen Umgang mit dem Thema "Wohnraumaufteilung" zeigen.
Nie wieder Frühjahrsputz