Direkt zum Hauptbereich

Zwischenstand: 101 Goals in 1001 Days


Das ist jetzt fast ein halbes Jahr her, dass ich mir einige Ziele für die nächsten 1001 Tage gesetzt habe (lese hier)

Heute möchte ich dir meinen Zwischenstand berichten. Was von den 101 Punkten habe ich bereits geschafft und was gerade in Arbeit ist.


Also schnapp dir einen Becher Kaffee oder Tee und mach es dir gemütlich!

Abgehackt

Blog: 2000 Seitenaufrufe im Monat

Ich muss sagen, dass ich das gleich im laufe des Januars geschafft habe. Und das war der erste Punkt in der langen Liste. Das hat mich super motiviert, auch andere Punkte in Angriff zu nehmen.

Besuche ein Theaterstück

Wie der Zufall das will, ist eine Kollegin von mir in einer Theatergruppe. Im März hatten sie ihre Vorstellung und natürlich habe ich sie mir angeschaut. Das Stück war vollständig auf Plattdeutsch, und obwohl ich vorher Bedenken hatte, ob ich alles verstehe, hatte ich meinen Spaß.

Drücke einen Monat lang nicht auf Snooze

Erst dachte ich, dass es mir schwer fallen wird. Aber ganz im Gegensatz. Beim ersten Klingeln des Weckers bin ich aufgestanden und hatte somit viel Zeit morgens, in Ruhe alles zu erledigen. 

Fastenzeit: Keine Süßigkeiten

Das war auch ein Punkt, bei dem ich dachte, dass ich es nicht durchziehen werde. Die ersten Tage vielen mir auch schwer. Aber dann war das für mich selbstverständlich, abends zum Tee mal nicht zu einem Muffig zu greifen. in der Zeit habe ich einige gesunde Nasch-Alternativen für mich entdeckt. Diese werde ich demnächst hier präsentieren.

Kein Internet ab 20:00 Uhr

Bevor ich diese Challenge angefangen habe, habe ich mich immer beobachtet wofür ich abends das Internet benutze. Festgestellt habe ich nur eins: es waren nur Soziale Netzwerke und dann auch nur weil mir langweilig war.
Nach dieser Analyse habe ich beschlossen, die Challenge zu starten. Und es file mir gar nicht schwer. Ich habe festgestellt, dass ich nichts verpasse, wenn ich erst am nächsten Tag reinschaue.
Seit dem nutze ich das Internet sinnvoller. An einigen Tagen bin ich immer noch ab 20:00 offline, obwohl der Monat schon lange rum ist.

Sportschuhe kaufen

Auch diesen Punkt habe ich gleich am Anfang des Jahres erledigt. 

Ganz-Körper-Massage nur für mich

Klingt vielleicht egoistisch, aber jeder sollte auch mal an sich denken und sich eine kurze Auszeit gönnen. Deshalb bin ich eines Tages zu der Kosmetikerin meines Vertrauens gegangen und habe einen Termin ausgemacht. Und ich habe es genossen!!! Ganz ohne ein schlechtes Gewissen zu haben ;-)

Kein Zucker für eine Woche

Auch ein schwieriger Punkt für mich, denn ich trinke meinen Kaffe schwarz und süß. Ich habe mich in dieser Woche aber erstmal auf den weißen Zucker reduziert. Für den Kaffee habe ich dann Honig genommen (mache ich seit dem jetzt immer so). 
Da heut zu Tage schon überall Zucker drinsteckt (ja, sogar in einer Wurst), war es mir zu anstrengend auf die Inhaltsliste der Produkte zu achten. Aber irgendwann möchte ich versuchen wenigstens ein paar Tage ganz zuckerfrei zu leben.

Fitness-Kurs meiner Krankenkasse absolvieren

12 Wochen sind geschafft. Und es machte so viel Spaß, dass ich mich in dem Fitness-Studio eingeschrieben habe. Dazu habe ich kürzlich einen Post veröffentlicht. Bei Interesse einfach hier klicken.

Hosen kürzen

Ich habe in meinem Kleiderschrank seit sehr langer Zeit einige Hosen, die mir zu lang sind. Das ist nun erledigt. Hat aber auch Jahre gedauert 🙈


In Arbeit


10 neue Rezepte ausprobieren

Bis jetzt sind es fünf Rezepte, die ich neu gekocht habe. Einige davon waren nur einmalig, andere wiederum wird es öfter bei uns geben.

5 neue Restaurants besuchen

Zu unserem standesamtlichen Hochzeitstag haben wir uns etwas gegönnt und sind nach Glückstadt in ein nobles Steak-Restaurant gefahren. So ein leckeres und feines Fleisch habe ich bis dahin noch nicht gegessen.

10 Kleidungsstücke verkaufen

Das müsste ich mal richtig in Angriff nehmen. Irgendwie läuft es sehr schleppend. Bis jetzt durften drei Kleidungsstücke den Besitzer wechseln. Muss mir nach dem Urlaub noch Gedanken darüber machen, wie ich meine schöne Kleider an die Frau bringe.

20 Gründe aufschreiben, warum ich ein guter Mensch bin

9 habe ich geschafft. Das fällt mir immer schwer, mich selbst für gut zu bewerten, oder meine Eigenschaften. Bei anderen Leuten könnte ich genau sagen, warum derjenige ein guter Mensch ist (oder auch nicht). Aber mit sich selbst auseinander zu setzen, ist schwierig. Aber die restlichen 11 schaffe ich auch noch.

10 Filme anschauen, die mein Mann ausgesucht hat

Das ist auch schwer, denn meistens weiß ich schon vorher, dass der Film nicht gut ist. Aber sechs Filme habe ich schon angeschaut. Und einige davon waren gar nicht mal so schlimm.

60 Bücher lesen

Bis jetzt sind es lediglich 7 geworden, eins davon in Englisch. Und das bringt mich zum nächsten Punkt:

Lese 10 englische Bücher

Das zweite Buch folgt in Kürze, habe mir bereits etwas für den Urlaub geholt.

Spare 5000,00 €

Ich werde jetzt keine Beträge nennen, aber der monatliche Dauerauftrag klappt super. Und alles was am Ende des Monats auf dem Konto übrig bleibt, wird gleich umgebucht.

Offline sein für 142 Sonntage

Die ersten 3 Sonntage waren hart. Denn ich bin gewohnt, jedes mal zum Handy zu greifen, wenn ich irgendwelche Information brauche. Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt, und selbst mein Mann achtet darauf, dass ich auch wirklich offline bleibe.
Die Zeit nutze ich für Bücher, Häkeln, Sport oder gemeinsame Stunden mit meinem Liebsten.

Diesen Punkt kann ich jedem ans Herz legen!!!


Fazit

Das sind zwar nicht viele Punkte, die bereits erledigt sind, aber ich setze mich nicht unter Druck. 

Einige erledigen sich von alleine, ohne dass ich extra auf meine Liste schaue. Andere wiederum muss ich mir in Erinnerung rufen. Aber in jedem Fall macht es Spaß, meine Ziele zu erreichen und mit jedem Punkt etwas besser zu werden!!!


Hast du dir auch am Jahresanfang Ziele gesetzt? Wie kommst du voran? Teile deine Erfahrungen in den Kommentaren mit mir mit. Bin gespannt auf deine Geschichte.

Kommentare

  1. Wow, das klingt ja großartig. Und einige Dinge auf deiner Liste würden mir auch verdammt schwer fallen. Weiter so!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Zaunami,

      vielen Dank. Ja manchmal ist es echt schwierig, etwas durchzuziehen. Aber dann reiße ich mich zusammen und mache weiter.

      LG
      Kristina

      Löschen
  2. Da hast du aber einige Dinge auf deiner Liste. Schon eine gute Idee. :)
    Liebe Grüße Lisa♥
    lisaslovelyworld

    AntwortenLöschen
  3. Wow, ich bin echt begeistert, wie fleißig du warst. Ich mache ja gerade eine Zuckerchallenge. Aber ich habe bei dir sehr viele Anregungen bekommen z.B. ab 20 Uhr nicht mehr online sein. Man verplempert damit doch sehr Zeit. Die Blogbesucherzahl freut mich sehr für dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,

      vielen Dank für deine liebe Worte.

      Das stimmt, die Zeit, die man sonst im Internet "verschwendet" kann man für sinnvollere Sachen nutzen. Ich kann es dir auf jeden Fall empfehlen, das Handy mal auszuschalten. Selbst wenn es nur für ein paar Stunden ist. Du wirst sehen, das bewirkt Wunder.

      LG
      Kristina

      Löschen
  4. Oha das ist ja mal eine lange Liste �� für Rezept Ideen helfe ich gerne aus �� einfach mal auf www.silviecoaching.wordpress.com vorbei schauen �� das Thema offline sein und weniger daddeln verfolge ich auch gerade und versuche vor allem nur Bahnfahrt für das Handy zu nutzen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,

      vielen Dank fürs Teilen deiner Seite, habe mir schon ein paar leckere Rezepte ausgesucht. Die werde ich definitiv mal nachmachen.

      LG
      Kristina

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Reissalat von Jamie Oliver

Dieser Salat eignet sich perfekt für die heißen Tage. Ob als Beilage zum Gegrillten oder auch solo als Abendessen. Probiere ihn aus und lass es dir schmecken.

Monatlicher Putzplan für ein sauberes Zuhause

Letztes Jahr habe ich dir in dem Post Wohnraumaufteilung  erzählt wie ich unsere Wohnung sauber bekomme. Damals habe ich viel Zeit zu Hause verbracht und dem entsprechend konnte ich mir eine Woche für eine Zone nehmen.

Es hat sich etwas geändert...

Home Blessing ...

...Oder warum ich nur eine Stunde fürs Putzen brauche Ja, tatsächlich. Du hast dich nicht verlesen. Ich brauche wirklich nur eine Stunde in der Woche, um zu putzen.